21 Gedanken zu „Hier wohnt Paul

  1. Mensch, ich muss ma sagen, das ist doch ma voll der krasse Bau-ist doch viel besser als damals in unserer stinkigen Bude, was, Paul, alter Knabe??
    Suchste noch nen Mitbewohner ?

  2. Soso die Zelle von dem Paul,sozusagen dem Paul seine Zelle.
    Wenn das jetzt die Zelle vom Paul sein soll, dann möchte ich aber nicht dem Paul seine Zelle sein.
    Stellt euch das mal vor, so ’ne Zelle vom Paul kann auch nichts Schönes sein und erst recht nichts dafür daß sie die zelle von dem sein Paul ist.
    Also Paul pass auf dir deine Zelle aber gut auf.Immerhin hast du so ’ne dir deine Zelle.Ohne wär’s auch nicht schön.
    Deine Zelle

  3. Insider Info: In Zelle Paul wohnt die Eisprinzessin… Was halten wir denn davon?

  4. Die Zelle Paul ist ein ganz gemütliches Stübchen!!! Auch wenn sich der große Paul und der lange Klaus immer die Köpfe rammeln, hm, oder auch was anderes :-))) Kleine scharfe Frühlingsrollen haben es da viel besser!

  5. Vorweg ersteinmal ein kurze Ereuterung (Synthese von Erläuterung und Erörterung) zum Thema:

    Eine Zelle macht noch keinen Paul.

    Es sind ja schon mindestens, wenn nicht NOCH mehr, Zellen nötig um eine durchschnittliches Gurke zu bilden, geschweige denn ein Wesen, der Größe eines ausgewachsenen Pauls.

    Nun aber back zum traurigen Haupttenor dieses Artikels.

    Eine „Zelle Paul“ wird hier meines Erachtens in einem in dieser Diskussionsrunde vollkommen mißverstandenen, wenn nicht auf Grund fehlender intellektueller Fähigkeiten gänzlich unverstandenen, Kontext betrachtet. Eine Zelle, biologistisch betrachtet, ist nun einmal per se sehr wenig.

    Genau genommen nur ein einziges Dings.

    Da ich, wie jeder weiß oder wissen müssen sollte, meine Begabungen eher im emotionalen Bereich besitzte, sehe ich in diesem Artikel eine sehr intelligente sozialkritische Referenz auf die Alleinstehenheit und Traurigkeit des Alleinseins. Eine sehr filigrane und subtile Anspielung auf soziale Defizite, die unser kaltes, leistungsbezogenes System bedingt, in dem nur noch EinZELLkäpfer an die spitze des Systems gelangen. Allein, Einsam und an Atemnot leidend (wegen zu wenig Lufta in grossa Höha).

    Uns wird mit diesem Artikel der Zerrspiegel der Gesellschaft vor das Gesicht behalten und wir sehen die zerknödelte Fratze des Kapitalismus.

    Leider hat in diesem Kurs, kein Teilnehmer die Aussage des Artikels auch nur approximal (Hallo Thomas:) intellektuell erfasst.

    Sechs, setzen !!!

    Ein anonymer Paul

    >>> cave! infotainmentsection following… <<< anonym [griech.], ungenannt; anonyme Werke (Anonyma): Werke mit unbekanntem Verfasser (Anonymus). (c) Meyers Lexikonverlag.

  6. ich will zurück zu paul, habe heimweh… sonst nichts neues in essen

  7. bald ist es wahrscheinlich wirklich soweit…. samstag habe ich meinen ersten Dienst und kann am WE nicht kommen, hier kenne ich nicht viele Leute außerhalb des KHs, um genau zu sein keinen… nagut, unter den Kollegen gibt es ein paar tapfere Mitstreiter, die auch neu sind…. wie auch immer, manchmal wünsche ich mich zurück zu Euch… schickt mir schokolade

  8. Liebe Moni, ich pushe meine thumbs for you, whatever that could mean to you. Mist ich bin wieder in the wrong mothertongue geslidet. Schon wieder der same failure. Naja laß es me so express: I wish u good luck for your Wochenenddienst and come back to good old Göttingen as fast as your Dienstplan es erlaubt.

    Ein annonymer Paul

    PS: Get rid of the excrements on your balcony.

  9. Sorry, because of my wrong german. I am not very long here in this land. Annnonym wird mit 3 n gewritten.

    Ein anonymer Paul

  10. Ich finde das hier wirklich niveaulos, wie Ihr unentwegt über meine figürliche Beschaffenheit sprecht. Habt Ihr denn kein anderes Thema. Big Brother zB.

    Euure Sybylle

  11. @anonym großstadt: Nicht weinen Blondie, Hilfe ist unterwegs. Und für den Wochenenddienst nicht die Standardantwort auf alle Leiden vergessen: „Nehmen sie zwei Aspirin und trinken sie viel Flüssigkeit“, oder auch das immer beliebte „Das geht gerade um, wenn es in zwei Tagen noch nicht besser ist kommen sie wieder, dann machen wir eine Darmspiegelung“

  12. Ich bin zu Tränen gerührt, nachdem am Donnerstag nacht, um genau zu sein, Freitag morgen (ich war mit sämtliche Filialleiterinnen der hiesigen Modebranche Sushi essen, fragt mich nicht wie ich in diese Kreise gerutscht bin) schon der Schlüsseldienst meine Zimmertür mit brachialer Gewalt lautstark öffnen mußte…. in einem Anflug leichter Verwirrung vergaß ich meinen Schlüssel in meinem Zimmer im siebten Stock ..und den schon in der Vorwoche aus gleichem Grunde geholten Zweitschlüssel leider auch… es wundert mich, dass ich auch auf diese Weise meine Nachbarn immer noch nicht kennengelernt habe…. fand ich nach meinem zwölfstündigen Dienst am Samstag ein Paket Schokolade (Schokolade!!!) in meinem Briefkasten…. Tränen standen in meinen Augen, Moni hat geweint, alles wird wieder gut

  13. Nun bin ich gespannt welchen Lerneffekt das auf anonym in großstadt hatte. Steht da beim nächsten Mal „Schickt Eigentumswohnungen!“?

  14. sehr witzig, seid froh, dass Ihr nicht hier seid… scheiße
    naja, vielleicht wird’s ja noch besser, bis zum WE…

  15. Mooooooooooooooni, komm zurück. Ich hab auch Schokolade, vielleicht kann ich mir auch noch irgendwo einen Trenchcoat leihen. Dann locke ich dich mit Kinder-Schoko-Bons in meine Wohnung und Du kannst dann hier…putzen. Apropos putzen. Was macht dein Balkon?

    Bis zum Wochenende…

    Tschüßi

    Ein anonymer Baul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.