So, dann eben einfach so.

30.04.05
Ich habe lange darüber nachgedacht, was man als kreativer Mensch in so einen Blog schreiben könnte.
Und ich muß sagen: Mir is nich wirklich was einjefallen.
Raul sagte, ich solle es flutschen lassen. Sozusagen dem Gedankenstream nachgeben und einfach – naja- lustig sein. Ich sagte ihm, daß mir das, seitdem er mit Susi zusammen ist, garnicht mehr so leicht fallen würde.
Susi kam gestern, wie sie sagte NUR ZUFÄLLIG, in den Keller um ein paar Dosen Tomenpüree zu holen. Und ließ dann so NEBENBEI fallen, daß sie Rauls Eltern am Flughafen gesehen hätte.MMMhhhh…. ja genau und jetzt hängt Raul immer bei Ihr oben mit auf der Hängematte im Garten rum. Er hängt da im wahrsten Sinne des Wortes. Stört Susi garnicht im Geringsten, daß Raul da bei jedem Luftzug fast von der Reeling gefegt wird.
Ich sitze noch immer hier unten und frage mich ob der Raul das mit dem Seil durchbeißen, bei der Arbeitsweise , und da sind eindeutig Parallelen nach Puertorico zu ziehen, noch vor Anbruch der Dunkel..
03.05.05
Schnee von gestern. Ich habe Raul sitzen lassen.Mit seiner Susi.
Bin auf dem Weg zu Euch, aber kann meine Ski nicht finden…
03.06.05
Bin kurz vor Göttingen und mir ist klar geworden, daß das mit der Entführung gar nicht eine so schlechte Idee war und ich mich nach Berlin zurückbringe. Also wenn’s ums Lösegeld geht, bin ich euer Ansprechpartner!!!UND KEINE MIESEN TRICKS!!!

Ein Gedanke zu „So, dann eben einfach so.

  1. Pingback: kaputtendorf » Systemabfluss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.