Trennung auf Probe

TRENNUNG AUF PROBE

Gestern um 21:39 Uhr nach fast 20 Jahre andauernder Liebe (1988-2005) haben mein Auto und ich sich aufgrund von nichtvereinbarer Lebensmodelle (ich bleibe in Deutschland – mein Auto zieht es nach Afrika) in gegenseitigem Einvernehmen ersteinmal voneinander getrennt.

8 Gedanken zu „Trennung auf Probe

  1. Macht es nur einen Sprachurlaub oder bleibt es für immer dort?
    Ihr könnt euch ja schreiben.

  2. Sagen wir mal so: Ich habe mein Auto probeweise einem Mann verkauft, der es probeweise in Afrika weiterverkauft. Von Sprachurlaub war nie die Rede und eine genaue Adresse zum Briefeschreiben habe ich auch nicht erhalten…hmmm…Das Letzte was mein Auto zu mir gesagt hat war: „Ich fahr mal eben Zigaretten holen, komme gleich wieder“ Dabei rauche ich doch gar nicht mehr?

  3. Man braucht kein Auto, das nicht aus geht! Denk an „Christin“ (?) das Monster-Auto!
    Paul: Auch wenn du es im Moment nicht für wahrscheinlich hälst: Auch ein neues schnukeliges Ding (Auto) wird wieder Platz in deinem Leben (u in deinem Herzen!) nehmen, das an geht, wenn man will und auch wieder aus geht, wenn es sein muss.

  4. Tut mir leid, ich möchte nicht in der Wunde rumstochern, aber hatte es denn einen Namen, dein Auto. Nach so vielen gemeinsammen Momenten, seit ihr doch sicherlich über das „Sie“ hinausgekommen.
    Besser ist manchmal man weiß garnicht so genau wo sie hinkommen, die Autos.
    Stellen wir uns eine bessere Welt vor: Rapsöl für’n Appel und’n Ei und an jeder Ecke ein freundlicher Mechaniker der alle Muttern prüft und ein Platz zum parken, schattig, und ein Ziel das nicht allzu weit entfernt ist. Sein eigenes kleines Paradies.
    Ach ja.

  5. Ich bin mit diesem Wagen zum ersten mal alleine (nach meiner Führerscheinprüfung) gefahren (nach Hamburg !!! ohne das meine Mutti davon wußte !!! Bin ich ein Outlaw !!!). Ich bin mit diesem Schnuckelding zur Schule, zum Bund, zum Aldi und was weiß ich, wo sonst noch hin gefahren… Ich bin emotional sehr stark angespannt. Ich danke Euch allen für die Anteilnahme und werde jetzt mein Experiment vom vorletzten Mittwoch wiederholen, bloß dieses Mal versuche ich 4 Liter Alkohol zu trinken und nicht zu Rauchen. Guten Abend.
    FÜR DIE WISSENSCHAFT !!!

  6. So, Paul nun muss die Wahrheit mal raus:
    Dein ach so geliebtes Auto hat mehr als einen Monat bei mir vor der Haustür gestanden und hat nicht die geringsten Anstalten gemacht abzuhauen.
    Ich glaube es hätte dort (schattiger Platz, keine! Wege zu fahren und Zigarettenautomat nur eine Auspuff weit entfernt) gerne noch Jahre gestanden und den hier häufig anzutreffenden blutjungen Fahrschülerinenn bei Ihren Einparkversuchen zugeschaut. PAUL, DU SCHWEIN!!! Du hast Dein süßes Auto an irgendsoeinen afrikanischen Autohändlerring verschachert, ohne mit der Wimper zu zucken.
    Wiesst Du eigentlich wie heiss und unschattig es in Afrika ist, wie schlecht die Strassen und wie weit die Wege sind???
    Tut mir leid, aber ich konnte nicht mehr schweigen!

  7. Sehr geehrter Herr Lehmann,
    sie haben Recht, ich habe selbstsüchtig und egoistisch gehandelt aber ich bin alt und brauche das Geld. Meine gequälte Seele windet sich in quälenden… ich muß jetzt leider Schluß machen, das Wasser kocht… muß jetzt die Nudeln reinschmeißen, damit ich mich den ganzen Abend mit Nudeln al dente selbst kasteien kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.