Die Quake-Familie!

Kennt ihr das, wenn ihr Euch gaaanz sicher seid, dass es mal eine bestimmte Sache, Ereignis oder Ding gab, und ihr hin und wieder Freunde fragt, ob sie sich auch noch so gut daran erinnern, weil das Ding ja wirklich total bekannt und echt ‚der Knaller‘ war, und sich keiner, aber auch wirklich keiner, den ihr danach fragt, daran erinnert? … Das gibts doch garnicht!

Wenn sich dann über einen Zeitraum von, sagen wir mal, ein paar Jahren, keines der Gegenüber ebenfalls an die selbe Sache erinnert, rutscht dieses Sache, Ereignis oder Ding im Gehirn so langsam von der Kategorie „Fakt-aber-lange-her“ in die Kategorie „Hmm-hab-ich-vielleicht-geirrt-und-mir-das-eingebildet“. Blödes Gefühl!

Über einige Zeit hinweg fallen mir da zwei Sachen ein:

1) Der Werbespruch „Ok, Ok, ich komm ja auch zu Deiner Salzlettenparty!“
2) Die Quake-Familie.

Bei Punkt eins habe ich bis heute niemanden gefunden, der sich daran erinnert. Und wie es der Zufall will habe ich eben die geniale Quake-Werbung von 1996 (Google sei Dank, oder auch nicht, die Zukunft wird’s zeigen) wiedergefunden und somit Punkt zwei erledigt!

Yeah, Baby!

Das Spiel hat mir zwar nach dem genialen Duke Nukem 3D nicht zugesagt, obwohl die Spielfiguren schon aus Polygonen bestanden (das war damals DER HAMMER!) und die „Nine Inch Nails“ den Soundtrack dazu gemacht haben, fand ich das Spiel zu düster und langweilig. Trotzdem habe ich es natürlich stundenlang gedaddelt… wir hatten ja sonst nichts!

Aber die Werbung… die war total irre!

Ich erinnere mich noch gut daran, dass diese geniale Quake-Familie mit ihren Quake-Pullovern auf einem Werbeposter beim Kaufhof in Bremerhaven gesehen habe und dachte: „Was soll denn das, gibts noch ein anderes Quake? `Quake the Gesellschaftsspiel`?“ Ich meine zu meinen, dass es auch noch eine Werbung mit dem Slogan „Achtung: Spiel enthält Kleinteile, die verschluckt werden können“ gab. Demnächts werde ich mal mehr nach Salzstangen-Themen im Internet suchen.

6 Gedanken zu „Die Quake-Familie!

  1. super! ich habe das bild in einem magazin damals gesehen und will seitdem so einen pulli haben. muß mal stricken lernen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.