6 Gedanken zu „Y

  1. ich werde wieder mein taschengeld sparen….. nur für ein y mit einem jumpie … diese kleinen halbkugeligen springviecher

  2. Komischerweise sind die Urzeitkrebse immer in der Woche erschienen, in der ich kein Geld hatte Yps zu kaufen. Ich hatte die Viecher nie! Aber jede Menge praktisches Survival-Zeug, Magier-Utensilien, eine Roboter-Marionette, einen Roboter-Arm…

    …und jetzt schau ich mich mal auf
    http://www.ypsfanpage.de/
    um was ich damals noch so alles hatte.

  3. Ich hatte sogar das allererste YPS aus dem Jahre…keine Ahnung…Das war das Yps mit dem Katapult als Gimmick. Das habe ich zusammen mit meiner Mutti gekauft und ich weiß nicht einmal ob ich damals schon lesen konnte. Toll fand ich auch das erste YPS-Extra, welches ein Radio zum selberbauen als Beilage enthielt. Ich habe meine Mutti auch immer sehr gerne mit dem Periskop und dem Stetoskop duechs Küchenfenster beim Kochen bespitzelt.

  4. Also ich konnte definitiv noch nicht lesen, als ich angefangen habe, regelmäßig Yps zu „lesen“. Die Bilder anschauen zusammen mit dem Gimmick hat mir gereicht. DM 1,10 hat es am Anfang glaube ich gekostet.

  5. @Sveenie: Das ist lieb von Dir. Aber mittlerweile weiß ich ja, daß sich der „Spaß“ mit den Krebsen darauf beschränkt zwei Tage lang einige mikroskopisch kleine Punkte im Wasser zu sehen. Danach geht dann ja im Grunde genommen das große Sterben los.
    Ich bin früher immer total auf diese lustige Comic-Zeichnung in der Werbung reingefallen und habe mir vorgestellt, daß da kleine, lustige Zwerge mit Kiemen durchs Aquarium hüpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.